Skepsis Das Sanierungsprojekt Feldreben kommt bei den Muttenzern schlecht weg – das zeigte ein gut besuchtes Podium

und in der gleichen Ausgabe der BZ

Kesslergrube: Erste Vorarbeiten beginnen

Grenzach-Wyhlen In diesen Tagen beginnen die ersten Vorarbeiten für die geplante Sanierung der Altablagerung Kesslergrube in Grenzach-Wyhlen. Dies teilt die Roche in einer Medienmitteilung mit. Im Bereich der Köchlinstrasse werden die Gleisanlagen angepasst und inner- und ausserhalb des BASF-Werksgeländes Rodungsarbeiten durchgeführt. Für die geplante Sanierung des Perimeters 1 der Kesselgrube ist die Roche Pharma AG zuständig.

Ein Teil der Arbeiten soll bis zum Ende des laufenden Jahres abgeschlossen sein. Im Zuge dieser Arbeiten könne es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen kommen, wie es in der Medienmitteilung weiter heisst. Die Anwohnerinnen und Anwohner müssen zudem während dieser Zeit mit Lärmemissionen rechnen. (BZ)

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (E-Paper-Ausgabe_bz Basel_Donnerstag, 5 Dezember 2013.pdf)BZ 05.12.2013[Chemie und Kanton ringen um Vertrauen][1]1007 kB